Textildruck: Bekleidung mit Aufdruck personalisieren

Der Textildruck ist etliche Hundert Jahre alt, so legen es archäologische Funde nahe; eventuell wurde er schon vor Jahrtausenden in Afrika ausgeübt. Inzwischen hat sich viel getan. Auch unsere moderne Kleidung dient seit Jahrzehnten als Werbeträger und als Grundlage für Bilder jeder Art.



Holzplattendruck


Stick oder Textildruck?

Wurde beispielsweise ein Shirt früher mühsam bestickt, entwickelte sich bald eine leistungsstarke Druckindustrie, die zunächst mit einer Art Gummifarben arbeitete, heute jedoch äußerst hochwertige Druckfarben verwendet und in Sachen Motiven stark vom Computer geprägt ist.

Das digitale Zeitalter sorgt auch für einen günstigeren Preis, denn zu früheren Zeiten waren bestickte und bedruckte Kleidungsstücke recht teuer. Heute wird personalisierte Kleidung zu vielen Zwecken eingesetzt:

Sie ist unter anderem das Erkennungszeichen von Gruppen, dient als Geburtstagsgeschenk oder wird zu Werbezwecken gratis verteilt beziehungsweise verkauft


Für jeden das passende Kleidungsstück


Für die unterschiedlichen Ideen werden Kleidungsstücke aller Art bedruckt: Kappen und Mützen, T-Shirts und Poloshirts sowie Jacken und Hosen, Schürzen und Westen kommen dafür infrage. Auch Blusen und Hemden, Hoodies und Bademäntel werden aus unterschiedlichen Gründen bedruckt.

Es kommt immer auf den Anlass und die Branche an. So kann ein Unternehmer seine Mitarbeiter mit gleichen Poloshirts mit Firmenlogo ausstatten, damit sie im Kundendienst oder auf einer Messe sofort als Firmenzugehörige zu erkennen sind.

Die Gäste eines Polterabends dagegen bekommen alle ein Erinnerungsshirt mit einem schönen Schnappschuss des zukünftigen Brautpaares.

Einen mit dem entsprechenden Logo bedruckten Bademantel oder ebenso bedruckte Frotteeschlappen finden sich in vielen Hotels.



Das T-Shirt als Werbeträger


Hauptträger aller Formen von Werbung ist unumstritten das T-Shirt. Es ist leicht zu bedrucken und wird von Kindern, Männern und Frauen gern getragen. Im Sommer kommt es ohne Jacke zum Einsatz, im Winter wärmt es unter einem Pullover.

Kaum war es in der Wäsche, wird es schnell gebügelt und wieder angezogen. Wird ein bedrucktes T-Shirt zum neuen Lieblingsoutfit, war das Druckmotiv für diesen Träger perfekt gewählt. Eine hochwertige Shirt-Qualität sollte dabei selbstverständlich sein, damit der Druck lange Zeit Freude macht.

Eine Welt ohne T-Shirts ist heutzutage kaum vorstellbar. Es ist nicht nur eines der praktischsten Kleidungsstücke, sondern durch seine großen Flächen auch ein Werbeträger par excellence. Seinen Durchbruch erlebte das lange Zeit nur als Unterhemd getragene T-Shirt schließlich mit der Hilfe von Filmstars und später durch diverse Musiker.

Heute gibt es Shirts für Sie und Ihn, mal figurbetont, mal locker und lässig geschnitten. Außerdem sind sie in fast allen Farben des Regenbogens zu haben, manche sind auch mehrfarbig. Ein schicker Druck sorgt für zusätzlichen Augenschmaus.



Zielgruppen definieren


Wer Kleidung für mehrere Menschen bedrucken lässt, sollte seine Zielgruppe fest im Blick haben, damit sich die Ausgabe lohnt. Das gilt für Unternehmer ebenso wie für Privatleute. Namen, Logos, Fotos, Grafiken und Bilder stehen zur Auswahl.

Es geht immer darum, dass sich der neue Träger mit dem Gedruckten identifizieren kann und das Kleidungsstück auch gern trägt. Zielgruppen gibt es viele, beispielsweise Kinder und Senioren, Menschen mit einem runden Geburtstag, Kollegen und Mitarbeiter, Familien und Seminarteilnehmer.



Einfaches Handling


Es ist nicht schwierig, ein Kleidungsstück bedrucken zu lassen. Online geht es wohl mit am schnellsten. Vor allem lässt sich das fertige Produkt schon einmal in einem Konfigurator ansehen.


Das Kleidungsstück wird zunächst ausgesucht, das vorbereitete Motiv hochgeladen oder ein fertiges Design des Shops ausgewählt. Man kann vielerorts zusätzlich mit Grafiken und Texten arbeiten, sodass ein echtes Unikat entsteht. Auch andere Extras können genutzt werden. So ist in manchem Fall beispielsweise der Versand in Österreich kostenlos.


Corona und die textilen Folgen


Neue Zeiten erfordern ein neues Outfit: Corona-Schutzmasken für Kinder und Erwachsene gehören inzwischen und sicher noch für lange Zeit zu unserer neuen Ausstattung im öffentlichen Raum beziehungsweise in vielen Unternehmen. Auch solche Schutzmasken können bedruckt werden, beispielsweise mit einem Logo der Firma. .

Kommentare (0)

Zur Zeit keine Kommentare