Warenkorb (0)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Gegenstände zum Vergleich.

Suche
BETRIEBSURLAUB von 23.12.17 bis 07.01.18, Bestellungen werden ab 08.01.18 wieder bearbeitet !
Wir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Sublimationsdruck

Dieses Druckverfahren, was auch als Transferdruck bekannt ist, wurde entwickelt, um die Möglichkeit zu haben, Einzelstücke wie auch Massenware kostengünstig zu bedrucken. Das können Regenschirme oder T-Shirts, Teller, Fliesen, Holzschilder, Vasen Flaschen, aber auch Pokale oder Aluminiumschilder sein. Voraussetzung allerdings ist, dass das Material mit Polyester-Lack beschichtet ist oder aus Polyestergewebe bestehen muss. Was dann auf die Materialien übertragen wird, ist individuell verschieden, u. a. Bilder, Texte oder Logos. Um dies zu bewerkstelligen, benötigt es Farbstoffe, Spezialtinte, Transferfolie oder -papier und eine Thermopresse.

Der Arbeitsgang sowie Vor- und Nachteile:

Zunächst wird, um ein Motiv auf Material zu übertragen, eine Transferfolie mit einem einfachen InkJet-Drucker und der speziellen Tinte seitenverkehrt bedruckt. Danach kommt die Thermopresse mit Wärme und Druck zum Einsatz. Polyester hat, wie die Haut, Poren, die sich unter Hitzeeinwirkung öffnen und in kaltem Zustand geschlossen bleiben. Diese Eigenschaft wird beim Übertragen genutzt. Während der Erwärmung wird die Spezialtinte sublimiert, d. h., sie wird durch die Hitze von festem Aggregat in einen gasförmigen gebracht und wird durch die Ausübung von Druck in die geöffneten Poren der polymeren Beschichtung eingedampft, um nach dem Abkühlen im Material zu verbleiben. Dabei ist eine zusätzliche Schutzschicht nicht mehr nötig, denn dieses Verfahren entspricht einer Textilveredelung und bleibt von Umwelteinflüssen, u. a. UV-Strahlung, völlig unberührt. Auch bei einer industriellen Fertigung zeichnet sich der Sublimationsdruck mit niedrigen Kosten, einer hohen Qualität und mit einer schnellen Fertigungsweise aus. Der einzige Nachteil, der dabei zu verzeichnen ist: Diese Art Transferdruck kann nur bei mit Polyester beschichteten Materialien angewendet werden, die jedoch eine enorme Hitzebeständigkeit vorweisen können.