SIEB druck
 
Der Siebdruck gehört zu den sogenannten Durchdruckverfahren. Als eine der ältesten Drucktechniken überhaupt hat sich der Siebdruck im Laufe der Zeit zwar etwas, jedoch nicht grundlegend geändert. Beim Siebdruck wir die Farbe durch eine Art Schablone auf den zu bedruckenden Gegenstand aufgebracht. Um die gewünschte Druckform zu erhalten wird das feinmaschige Sieb, meist aus Kunststoff oder rostfreiem Stahl, mit einer Gelatineschicht beschichtet. Auf das wird dann der seitenrichtige Film positioniert und anschliessend belichtet. Durch die Belichtung verändert sich die Gelantineschicht, sodass die nicht belichteten Stellen ausgewaschen werden können. Diese ausgewaschenen Stellen lassen beim Druck die Farbe durch. Für jede Farbe die beim Drucken verwendet wird, muss ein eigenes Sieb gefertigt werden.
 
Beim Druck wird das Sieb mit dem gewünschten Produkt (z.B.: Kugelschreiber, Flasche, T-Shirt, Metallschild, Holz, etc.) in Kontakt gebracht und ein Rakel zieht oberhalb des Siebes die Farbe ab. Dieser Vorgang muss bei einem mehrfarbigen Druck mit jeder gewünschten Farbe und dem passenden Sieb wiederholt werden.
 
Der Vorteil beim Siebdruck liegt in der unglaublich großen Vielfalt an zu bedruckenden Materialien. Nahezu alle planen oder leicht gewölbten (mit Hilfe von Spezialdrucksystemen sogar runde!) Druckgüter können auf diese Art und Weise bedruckt werden. Durch den Einsatz von Lack- und Lösemittel basierenden Farben sind Drucke auf Textilien, Glas, Plastik, selbstklebenden Vinylfolien, Banner, Stein, Acryl, Holz, Metall uvm. möglich. Die Farben sind gegeneinander deckend und aufgrund des vergleichsweise hohen Farbauftrages äußerst beständig und lange haltbar.
 
Im Siebdruck entstehen je nach Motiv und Anzahl der Farben zwar relativ hohe Fixkosten, welche sich jedoch aufgrund der günstigen Verbrauchsmaterialien mit zunehmender Auflagenhöhe relativieren. Neben dem Bedrucken von festen und flexiblen Materialien werden bevorzugt auch höhere Auflagen im Textildruck mit Hilfe des Siebdrucks realisiert. Hier kommen spezielle sog. Siebdruckkarusselle mit mehreren drehbaren Siebhaltern zum Einsatz. Auch bei großen Auflagen von Planen, Fahnen, Aufklebern, Plattendrucken etc. wird das Siebdruckverfahren bevorzugt.
 
Vorteile des Siebdrucks

•  wenn hohe Haltbarkeit der Farben und Materialien gegeben sein muss
•  Siebdruckfarben sind UV-, wasserfest
•  es können auch unebene Flächen bedruckt werden
 

ACHTUNG

Wir sind im Betriebsurlaub.
Aufträge werden erst ab 28. August wieder bearbeitet.

×